KARIESKONTROLLE

Eine Karieskontrolle sollte mindestens einmal jährlich stattfinden. Wir untersuchen dabei zuerst Zahnfleisch und Mundschleimhaut. Dann prüfen wir die Zähne auf Karies und Plaque. Zur Kontrolle gehören alle zwei bis drei Jahre Röntgenbilder. Denn gerade zwischen den Zähnen kommt Karies häufig vor.

FÜLLUNGEN

Wir bieten zwei Arten von Füllungen an – beide sind von Auge nicht zu erkennen, da sie zahnfarben sind. Es handelt sich dabei um die Porzellan- und die Kunststofffüllung. Letztere wird häufig bei kleineren Löchern verwendet. Die Porzellanfüllung ist ästhetisch noch hochwertiger, zudem macht es bei grösseren Füllungen aus Stabilitätsgründen mehr Sinn, eine solche einzusetzen. Welche Füllung für Sie in Frage kommt, besprechen wir gemeinsam vor der Behandlung.

WURZELBEHANDLUNG

Für eine Wurzelbehandlung gibt es zwei Ausgangslagen: Entweder ist der Nerv des lebenden Zahns (meistens durch Karies) beschädigt, oder in einen toten Zahn sind Keime durch eine undichte Füllung eingedrungen. In beiden Fällen wird der Wurzelkanal gereinigt und anschliessend verschlossen, bzw. gefüllt. Entgegen weitläufigen Meinungen ist eine Wurzelbehandlung heutzutage absolut schmerzfrei durchführbar. 

KRONEN

Ist ein Zahnschaden so weit fortgeschritten, dass der Zahn mit einer Füllung nicht wiederhergestellt werden kann, wird eine Krone eingesetzt. Das heisst, der untere Anteil des Zahnes bleibt bestehen, der obere Teil wird mit einer Kappe aus zahnfarbener Keramik überdeckt. Wir lassen die Kronen bei unseren Zahntechnikern fertigen. Sie bestehen entweder aus Metall und/oder aus Keramik. Je nach Ihrem Bedürfnis oder danach, welcher Zahn betroffen ist, entscheiden  wir uns für die eine, oder andere Kronenart.

BRÜCKEN

Unter einer Brücke versteht man den festsitzenden künstlichen Ersatz eines oder mehrer fehlender Zähne. Mit einer Brücke kann eine unterbrochene oder verkürzte Zahnreihe, die meistens durch Zahnverlust entstanden ist, wiederhergestellt werden. Zu einer Brücke gehören mindestens zwei Zähne – die Pfeilerzähne –, die zu jeder Seite der Lücke liegen. Diese Pfeilerzähne nehmen die Brückenanker auf. Im Normalfall besteht eine Brücke also aus den Brückenankern und einem oder mehreren Zwischengliedern. 

ZAHNFLEISCHERKRANKUNGEN (Parodontitis)

Durch bakterienhaltige Zahnbeläge kann sich das Zahnfleisch um die Zähne herum entzünden. Dadurch ist der Abschluss des Zahnfleisches zum Kieferknochen nicht mehr dicht. In der Folge können Bakterien am Zahn entlang in die Tiefe vordringen. Durch diese Infektion bildet sich der zahnstützende Knochen zurück und nach einiger Zeit beginnen die Zähne zu wackeln und gehen schliesslich verloren. Wir analysieren mit Ihnen, wo die Schwachstellen in der Pflege sind und helfen dabei, diese zu beheben. Je nach Stärkegrad der Parodontitis erfolgt eine gründliche Zahnfleischreinigung bis hin zu einer operativen Oberflächenglättung der Zahnwurzel.

EXTRAKTIONEN

Die Entfernung von einem Zahn erfolgt, wenn dieser zu stark kariös oder aus anderen Gründen nicht mehr erhaltungswürdig ist. Entgegen weitläufiger Meinung ist die Extraktion eines Zahnes absolut schmerzlos. Nach der Extraktion wird die Zahnlücke mittels Brücke oder Implantat versorgt, um die Kaufunktion aufrecht zu erhalten und die Kippung der Nachbarzähne zu vermeiden.

ORALE CHIRURGIE / WEISHEITSZAHNENTFERNUNG

Bei durchgebrochenen Weisheitszähnen und günstiger Wurzelanatomie erfolgt eine Weisheitszahn-Extraktion nur mit Hilfe von Spezialzange und Zahnhebel. Sollten sie jedoch ungenügend Platz im Mund haben oder stehen die Wurzeln Ihrer Weisheitszähne ungünstig, so ist eine operative Entfernung notwendig. In diesen Fällen arbeiten wir eng mit einem Kieferchirurgen zusammen.

Bleaching

Wir geben Ihnen  die Möglichkeit, selbst ein sogenanntes Homebleaching durchzuführen. Zuerst werden individuelle Bleichschienen hergestellt. Nach einer ausgführlichen Instruktion können Sie ihre Zähne während ca. einer Woche  selber bleichen.
Um Schäden durch falsche Anwendung zu verhindern, ist beim Bleaching die Behandlung oder Überwachung durch einen Zahnarzt unbedingt erforderlich.

DENTALHYGIENE

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen, die regelmässig zur Zahnkontrolle und Dentalhygiene gehen, signifikant länger gesunde Zähne haben. Zudem fallen über die Jahre gerechnet bedeutend weniger Kosten für Zahnbehandlungen an. Unsere Dentalhygienikerin und die Prophylaxeassistentin arbeiten mit klassischen Scalern bis hin zu Ultraschallgeräten um Zahnstein schonend zu entfernen. Nach der Behandlung fühlen sich die Zähne wieder durch und durch sauber an, so wie man sie immer gerne hätte.

SCHULZAHNPFLEGE

Wir haben selber Kinder. Die Kleinsten liegen uns deshalb ganz besonders am  Herzen. Mit viel Gefühl und einem Quäntchen Humor gehen wir auf die Bedürfnisse Ihrer Kinder ein und sorgen dafür, dass sie sich auf den nächsten Besuch bei uns freuen. 

Viele Kinderbehandlungen können mit einer Lachgasanalgesie vorgenommen werden. Dadurch wird dem Kind die Angst deutlich reduziert. Eine minimale Mitarbeit ist aber auch hier notwendig. Wir arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit dieser Technik bei Kindern und erwachsenen Angstpatienten. Bei Stellungsproblemen arbeiten wir eng mit den luzerner Kieferorthopäden zusammen.

Wir sind Schulzahnarzt in der Gemeinde Kriens. Alles Wissenswerte zur Organisation in der Stadt Kriens erhalten Sie auf der Webseite der Stadt Kriens.

NOTFALL / WAS TUN BEI EINEM NOTFALL

Bitte rufen Sie uns bei einem Notfall jederzeit an:

Telefon: 041 320 37 47

 

Notfall-Patienten, welche bei uns schon in der Kartei sind, werden schnellstmöglich behandelt. Wir haben jeden Tag Zeitreserve dafür eingeplant.

 

Ausserhalb unserer Öffnungszeiten gibt Ihnen der Telefonbeantworter weitere Informationen über die Erreichbarkeit des Notfallzahnarztes oder in den Ferien über unsere Notfall-Vertreter. Über Telefon 0848 58 24 89 können Sie den Notfallzahnarzt direkt erreichen.

Bei einem Zahnunfall ist überlegtes Handeln wichtig: Bleibende Zähne können bei richtigem Verhalten sehr oft gerettet werden!

 

1. Ruhe bewahren und überlegt handeln
2. Bei starker Blutung auf Gaze oder Stofftaschentuch beissen, äusserlich Eis auflegen
3. Möglichst bald einen Zahnarzt aufsuchen.

 

Bleibender Frontzahn ganz ausgeschlagen:

Zahn nur an der Krone anfassen und in UHT Milch / UHT Kaffeerahm legen. Sofort zum Zahnarzt gehen und den Zahn mitnehmen.

Zahn locker oder verschoben:

Die Zähne in ihrer Position belassen, sofort einen Zahnarzt aufsuchen.

 

Zahn abgebrochen:

Das abgebrochene Zahnstück in Milch aufbewahren. Sofort einen Zahnarzt kontaktieren.